Jahreshauptversammlung und Rückblick auf das Jahr 2017

2. März 2018
Verein

Mitgliederversammlung mit integrierter Dienstversammlung

Am 02.03.2018 fand unsere alljährliche Jahreshauptversammlung in unseren Florianstüberl statt. Nach einem gemeinsamen Abendessen, das wieder von der Gemeinde Prien spendiert worden ist, eröffnete unser erster Vorstand Bodo Sagebiel die 148. Dienstversammlung. Im voll besetzten Stüberl blickten wir zurück auf ein Ereignisreiches Vereinsjahr 2017, auf einige Vereinsaufgaben ging unser Vorstand auch näher ein. Es wurde auch schon in die Zukunft geblickt, da ein großes Vereinsprojekt im Jahre 2019 ansteht. Unser 150jähriges Gründungsfest werden wir vom 23. Mai bis 3. Juni zusammen mit der Blaskappelle Prien feiern. Nach dem Vereinsbericht folgte der Kommandantenbericht über das Jahr 2017.

 

Beeindruckende Zahlen

Die 99 Aktive Mitglieder musste zu 273 Einsätzen ausrücken, das sind 67 mehr als im Vorjahr, alleine die Einsätze ergaben schon 2.365 Mannstunden. Gesamt leisteten die Kammeraden 8689 ehrenamtliche Stunden, dabei wurden die Vereinstätigkeiten nicht berücksichtigt. Unser erster Kommandant Stefan Pfliegl ging auf einige schwere Einsatz explizierter ein, um den Gäste ein besseres Bild, über die Tätigkeiten zu vermitteln. Der Bestandbericht über die 13 Fahrzeuge, 2 Boote und diversen Gerätschaften vollendete den Kommandantenbericht.

 

Ehrungen und Beförderungen

Auch dieses Jahr durfte Vorst. Bodo Sagebiel und 1.Kdt. Stefan Pfliegel, einige Mannschaftsmitglieder ehren und befördern:

Eine besondere Freude war es die Kammeraden Stefan und Tobias Kollmannsberger für 25 Jahre und Alfons Piechatschek für 40 Jahre aktiven Dienst zu ehren.

Feuerwehrmann /- frau

  • Veronika Palk
  • Alexander Neufang

Oberfeuerwehrmann

  • Johannes Knauß
  • Andreas Pfeifer
  • Maximillian Reh

Löschmeister

  • Johannes Herzinger

Oberlöschmeister

  • Samuel Witt

Wahlen

Durch die Ernennung von Johannes Herzinger zum Löschmeister, musste ein neuer Mannschaftsvertreter gewählt werden. Dieses Amt übernimmt Markus Stocker.

Ebenso musste der stellvertretende Kommandant neu gewählt werden. Da Klaus Kollmannsberger nach 10 Jahren Dienstzeit sein Amt nieder legte. Durch eine geheime Wahl wurde Samuel Witt als neuer Stellvertreter gewählt.

 

Bildmaterial von Anton Hötzelsperger